PFLEGE

Die Prognosen sehen düster aus. Die Zahl der Personen, die ständig oder zumindest
vorübergehend pflegebedürftig sind, steigt beständig.

Eine solche Situation bedeutet meist eine gewaltige finanzielle Herausforderung, wenn
Pflegeleistungen hinzugekauft werden müssen.

Die staatliche Pflegevorsorge bietet zwar eine Basisversorgung, stößt aber spätestens
dann an ihre Grenzen, wenn es um die Organisation von besonders aufwändigen
Pflegeleistungen geht.

Das seit 1993 bundesweit einheitliche Pflegegeld reicht für eine verlässliche und qualitativ
einwandfreie Pflege meist nicht aus. Diese Sorgen müssen jedoch nicht sein, denn je früher
eine private Zusatz-Pflegeversicherung abgeschlossen wird, desto niedriger fallen die
monatlichen Prämien aus.
Winzerstraße 3 - A 1130 Wien | Mobil: +43 699 19105600 | Fax: +43 1 8175561-15 | office@flurer.at
Home | Anfahrt | Impressum | by STUDIO ROIKO